Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Bergtheim  |  E-Mail: poststelle@vgem-bergtheim.bayern.de  |  Online: http://www.vg-bergtheim.de

Bereit, Verantwortung zu tragen

Das 140-jährige Gründungsjubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Oberpleichfeld war Anlass für staatliche Ehrungen.

Walter Kötzner und Günter Schneider erhielten das Staatliche Ehrenzeichen in Gold für ihren 40-jährigen aktiven Dienst. Das Silberne Ehrenzeichen für 25 Jahre Dienst bei der Feuerwehr bekamen Thomas Bauer, Rüdiger Faulhaber und Michael Kötzner verliehen. Darüber hinaus überreichte Kreisbrandinspektor Michael Reitzenstein den beiden Oberpleichfeldern Kilian Hetterich und Rüdiger Faulhaber das Bayerische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber des Landesfeuerwehrverbands Bayern.

Die Ehrungen wurden nicht bei einem Festkommers, sondern im Anschluss an den Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Peter und Paul verliehen. Domvikar Burkhard Rosenzweig, der Rektor des Exerzitienhauses Himmelspforten in Würzburg, predigte von Achtsamkeit, Verantwortungsbewusstsein, persönlichen Werten und Gottvertrauen.

Schirmherr Landrat Eberhard Nuß gratulierte zum „großartigen Jubiläum“ und, „dass die Chemie in der Feuerwehr Oberpleichfeld stimmt“.

Bürgermeisterin Martina Rottmann dankte der Jubiläumswehr dafür, dass „die Bürgerinnen und Bürger hier sicher leben und ruhig schlafen können“ und „dass es Menschen wie euch gibt, die Verantwortung übernehmen und sich für andere einsetzen“.

Kreisbrandinspektor Michael Reitzenstein lobte die „schlagkräftige Feuerwehr und gut aufgestellte motivierte Mannschaft“. Er hob besonders Kilian Hetterich und Rüdiger Faulhaber hervor, die „in den letzten 15 Jahren die Feuerwehr Oberpleichfeld entscheidend mitgeprägt haben“.

Die acht Ehrendamen Lena Büttner, Sophie Hartlieb, Sina Hertlein, Aylin Pfenning, Doreen Pfenning, Celine Rottmann, Kea Stevens und Yvonne Stevens knüpften als Zeichen ihrer Verbundenheit und zum Dank für die Treue und den Mut der Feuerwehrkameraden ein neues Fahnenband mit ihren Namen zur Vereinsfahne. Domvikar Rosenzweig hatte das pistaziengrüne Fahnenband feierlich gesegnet und um den Schutz des heiligen Florian als Patron der Feuerwehr gebetet.

Nach dem Festgottesdienst zog eine Kirchenparade mit der Jubiläumswehr und den Gästen zum Mittagstisch und Festprogramm zum Feuerwehrhaus. Zum 140-jährige Gründungsfest haben es die Oberpleichfelder auf dem Festgelände „richtig krachen lassen“ und somit dem Wunsch von Schirmherr Landrat Nuß entsprochen.

Quelle: MainPost  Text + Foto Irene Konrad

drucken nach oben